Das Unternehmen

Statex ist Weltmarktführer im Bereich versilberter Flächenwaren

Die Statex Produktions- und Vertriebs GmbH wurde 1978 in Bremen gegründet und hat auch heute den Hauptsitz in Bremen, Deutschland. Das Familienunternehmen wird in der zweiten Generation von Claudia Erichsen, der Tochter und geschäftsführenden Gesellschafterin des Firmengründers Kurt Bertuleit, geführt.

Unter der eigenen Marke Shieldex® werden die metallisierten Garne, Flächenware, Fasern, Reißverschlüsse und weiteres angeboten. Der einzigartige Metallisierungsprozess zeichnet die Shieldex® Produkte aus und ermöglicht eine hohe Belastbarkeit sowie elektrische Leitfähigkeit.

Der Name Statex leitet sich von dem ersten Produkt, versilberter Nylon-Garne und -Fasern für permanente Antistatik in Teppichen ab. Über die Jahre wurde der Metallisierungsprozess auf Textilien erweitert, das nun der Hauptschwerpunkt der Unternehmung ist.

Weltweit werden branchenübergreifend Hersteller von Fertigprodukten mit den versilberten Textilien beliefert.

Die hohe Leitfähigkeit von versilberten Textilien findet in den Smart Textiles, Automobilindustrie und Hightech Branche ihre Verwendung.

Da Silber antibakteriell wirkt kommen versilberte Textilien auch in dem medizinischen Bereich zum Einsatz. Eine weitere Eigenschaft von metallisierten Textilien ist die elektromagnetische Abschirmung, die in Form von EMV-Abschirmzelten für Test- und Entwicklungslaboren verwendet wird.

Aufgrund der hohen Einsatzfelder von metallisierten Textilien werden im engen Kontakt mit Kunden auch kundenspezifische Produkte hergestellt und entwickelt.

Für die stetige Anpassung an den Markt und die Innovationsfähigkeit wurde das Unternehmen 2016 mit dem Schütting Preis für Innovationen im Mittelstand geehrt.